WEDDING BELLS: HOW TO FINDE THE PERFECT MUSIC AND PHOTOGRAPHER




Music / Photographer
One of the key planning points is the music. 5 weeks before the wedding makes you consider if you’ve chosen the right music and how if it will work out on the day. But first, let’s take a little journey into the past. Shortly after we chose the location, we gave some thought to the appropriate music. After all, whether during the wedding ceremony or reception, music is a must! Now, a number of different options are available including a live band, a DJ or even playlist compiled at home. For us it was important to create a feel-good mood and the music plays a key role in this. Therefore it’s worthwhile to invest in a good live band.
The perfect band for us would be one that can sing in German, English and Turkish. But that's an ambitious wish list and after days of searching it remained just that, a wish. So we had to think of something else. We chose a live band called Third Avenue who sing in English and German, and decided to compile the Turkish music ourselves and play from a device, which gives the band chance to take a break and rest their voices. One of the most typical Turkish traditions is live music played with drum and flute. This is called Davur Surna and is traditionally accompanied by a rigorous dance where people form a circle and hold hands. Normal Turkish weddings have this all night long, but for us one or two hours are enough.
This is another area where you should create a good mix of cultures. Additionally, we have been thinking about the right music for the ceremony and our first dance as a married couple. You can also request special songs from the band, and they will most likely be willing to learn a new song for you.
Shortly before the wedding, the band sent us a list of their repertoire which included 300 songs. From these we were asked to highlight no-go’s and our favourites. Of course this is a luxury, because a lot of bands we found online do not offer this service. You know, as bride and groom, the genre and type of music your family and friends like, so we would recommend this approach. In addition, the band offered the chance to attend a practice session which allows you to get a real feel for their skills. So, the band can be crossed off our to-do list!
However, we are still missing something very important.... The photographer. The most beautiful day for a bride and groom-to-be lasts just 24 hours. To capture these special moments and make them last forever, it is advisable to invest well in a good photographer. A good photographer can capture magical moments of happiness, which will always have a special value. Our "special" family combined of English, Turkish and Germans are unfortunately unlikely to ever meet again in such a large crowd. Considering that, it was all the more important for us to have as many impressions and moments from the day as possible. In addition, we were aware that as the bride and groom we will be in the thick of it and therefore cannot always be everywhere on the day. And with 130 guests we will most likely not get the chance to speak to everyone. So in a way, the photographer is the one who gives us the overview of the whole day and therefore it’s important you can trust them. There are countless photographers, but we needed one who speaks English and German and approaches their work very professionally. Our photographer, Andreas Mann, combines all these features with a great offer. The offer includes a personal pre-wedding talk, a test shooting at the wedding location and a ‘good weather guarantee’ in case it rains on the wedding day and you need to re-do the couple shooting another day. This is not standard and many photographers do not offer this, but it is worthwhile to take advantage of these extras.
That’s another tick in the box and now we can concentrate our efforts fully on styling and clothing! More on this subject next week here on Ocean Waves.

 Musik/ Fotograf
Eines der wichtigsten Planungspunkte ist die Musik. 5 Wochen vor der Hochzeit macht man sich letzte Gedanken, ob man an die passende Musik ge dacht hat und diese griffbereit hat. Aber zunächst einmal eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Wir haben uns kurz, nachdem wir die Location ausgesucht haben, Gedanken nach der passenden Musik gemacht. Denn, ob bei der Trauung oder der Hochzeitsfeier, Musik gehört dazu! Nun stehen einem mehrere Varianten zur Verfügung. Zum einen kann man eine Liveband angagieren, einen DJ oder sogar selber eine Playliste zusammenstellen und diese manuell anspielen lassen. Wir wussten eines der Wohlfühl -und Stimmungspunkte ist getrieben durch Musik. Hier lohnt es sich sein Geld in eine gute Liveband zu investieren.
Nun wäre die perfekte Band für uns diejenige, welche deutsch, englisch und türkisch singen kann. Aber das ist wie gesagt eine Wunschvorstellung und nach tagelanger Recherche blieb dies auch eine. Somit mussten wir uns etwas anderes überlegen. Wir entschieden uns eine Liveband, welche Third Avenue heißt, englisch und deutsch singen kann, zu angagieren und die türkische Musik selber zusammenzustellen und ab und zu abspielen zu lassen. Somit hätte die Band hier und da kleine Pausen und könnte die Stimme schonen. Eines der typisch türkischen Traditionen ist die Livemusik mit einem Trommler und Flöter. Dies nennt man Davur Surna. Hierzu wird traditionell schnell im Kreis Hand an Hand getanzt. Normale türkische Hochzeiten haben dies den ganzen Abend lang, jedoch reichen uns eine bis zwei Stunden aus. Denn auch hier sollte man eine gute Mischung von beiden Kulturen miterleben können. Abgesehen davon haben wir uns Gedanken für die passende Musik für unsere Trauung und unseren ersten Tanz als verheiratetes Paar gemacht. Hier kann man die Band fragen, ob sie die gewünschten Lieder singen oder extra einstudieren kann.
Kurz vor der Hochzeit hat uns die Band ihre Liste mit ca. 300 Lieder geschickt. Hiervon konnten wir No-Goes und unsere Lieblinge heraussuchen. Dies ist natürlich ein totaler Luxus, denn viele Bands, die wir im Internet gehört haben, bieten keine Entscheidungsmöglichkeiten an. Hiervon ist abzuraten, denn man selber als Brautpaar kennt seine Familie und Freunde und weiß, mit welcher Art von Musik die beste Stimmung aufkommt. Zudem hat unsere Band Proberaumkonzerte angeboten, bei denen man diese vor der Buchung live hören und sich somit ein Bild von den Stimmen machen kann. Nun steht also der Programmpunkt „Band“.
Aber da fehlt noch etwas ganz Wichtiges.... Der Fotograf. Der schönste Tag eines frisch verheirateten Paares hält gerade man 24 Stunden. Um diese ganz besonderen Momente in den paar Stunden für die Ewigkeit festzuhalten, ist es ratsam auch hier sein Geld gut anzulegen. Ein guter Fotograf kann magische Glücksmomente einfangen, welche später für uns von besonderem Wert sind. Durch unsere „besondere“ Familienkombination aus England, der Türkei und Deutschland wussten wir, dass all die anwesenden Familienmitglieder wahrscheinlich nicht noch einmal so in dieser Runde und so vollzählig beisammentreffen werden. Somit war es uns um so wichtiger, den Tag möglichst gut festzuhalten mit vielen verschiedenen Eindrücken und Momenten. Zudem war uns bewusst, dass man als Brautpaar der Mittelpunkt des Geschehens sein wird und somit nicht immer überall sein kann. Wahrscheinlich werden wir noch nicht mal mit allen Gästen bei der Anzahl von 130 reden können. Somit ist der Fotograf derjenige, der uns später zeigt, wie die Hochzeit verlief. Hier spielt natürlich der Vertrauensfaktor mit ein. Es gibt unzählig viele Fotografen, jedoch brauchten wir einen der englisch spricht und uns das Gefühl gibt, professionell und herzlich zu sein. Unser Fotograf, Andreas Mann, kombiniert all diese Eigenschaften mit einem super Angebot. Seine Extras sind ein persönliches Vorgespräch, ein persönliches Vorshooting an der Hochzeitslocation und eine Gut-Wetter-Garantie, falls es an dem Hochzeitstag regnet und ein anderer Tag für die Paarfotos gefunden werden muss. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, denn viele Fotografen bieten dies nicht an, jedoch lohnt es sich, diese Extras in Anspruch zu nehmen.
Nun ist dies also auch geregelt und wir konnten uns voll und ganz auf unser Styling und unsere Bekleidung konzentrieren. Mehr zu diesem Thema nächste Woche hier auf Ocean Waves.


Comments

Popular Posts